Norddeutsche Jugendmeisterschaft: Lewie Lane – der Erfolgreiche!

Glückwunsch Lewie!!

Inhalt: http://www.tennis.sh/verband/verbands-news/550-schleswig-holsteiner-starten-bei-den-norddeutschen-jugendmeisterschaftenLewie_Lane[1]

Norderstedt. Bei den Norddeutschen Jugendmeisterschaften hatten die Schleswig-Holsteiner „nicht viel zu sagen“ – mit einer Ausnahme: Lewie Lane

Norddeutsche Meisterin (U12) wurde erwartungsgemäß die an eins gesetzte Amelie-Christin Janßen vom Niedersächsischen Tennisverband. Sie gewann das Finale gegen Kia Bu (Niedersächsischer TV) mit 6:0, 6:3. Bei den Juniorinnen U14 gewann das Finale Julia Marzoll (Niedersächsischer TV), an zwei gesetzt, gegen die an eins gesetzte Anna Elisa Zorn (Westfälischer TV) mit 6:2 und 6:4.

Bei den Junioren U12 schied der an eins gesetzte Schleswig-Holsteiner Noel Bartz (Ratzeburg) bereits in der ersten Runde gegen Lukas Wagner (WC, Niedersächsischer TV) mit 3:6 und 3:6 aus. Norddeutscher Meister wurde Lukas Maskow (TV Berlin-Brandenburg). Der an vier gesetzte Maskow gewann gegen den an drei gesetzten Alessio Vasquez-Gehrke mit 7:5, 6:3. Bei den U14 gewann das Finale Lewie Lane nach einem großartigen kämpferischen Einsatz gegen Paul-Philipp Schön (TC BW Dresden-Blasewitz) mit 6:1, 6:7 und 6:4.

Die Verlierer der ersten Runde absolvierten eine Nebenrunde. Bei den Juniorinnen U12 zog Zoe Heed (Flensburg-Mürwik) bis ins Finale. Dort verlor sie gegen Deborah Muratovic (Westfälischer TV) mit 1:6, 1:6.

Bei den U14 gewann Sibel Demirbaga (Pinneberg) das „Schleswig-Holstein-Finale“ gegen Lilly Düffert (TC An der Schirnau) mit 6:0 und 6:0.

Bei den jungen Herren hieß der U12-Nebenrunden-Sieger Louis Keiner (Westfälischer TV). Er gewann gegen Noel Bartz mit 6:3, 7:6. Auch der Schleswig-Holsteiner Luke Joujan (U14, Glashütte) zog ins Finale ein. Er bot seinem „Landsmann“ Nick Nienhaus (Laboe) harten Widerstand und einen sportlichen kämpferischen Einsatz. Doch am Ende gewann Nienhaus 7:5, 7:6.

Bei den U14-Doppel waren auch noch Lane/Barbey, (Travemünde/Ratzeburg) erfolgreich. Lewie Lane und Nick Barbey siegten gegen die an eins gesetzten Ehrenschneider/Schön mit 6:4, 7:6. Bei den U14-Damen erreichte Sibel Demirbaga mit ihrer Partnerin Anne Elisa Zorn (Westfälischer TV) das Finale. Hier verloren sie aber mit einem denkbar knappen 6:3, 6:7 und 5:10. Gegen Julia Marzoll Ange3lina Wirges (Niedersächsischer TV).

Die Meisterschaften für erfolgreiche norddeutsche Tennisspieler und Tennisspielerinnen fanden vom 26. bis 28. Juni in Norderstedt statt: Im fairen Zweikampf spielten Jugendliche der Turniergemeinschaft der Nordverbände – TV Berlin-Brandenburg, Hamburger TV, Niedersächsischer TV, TV Nordwest, TV Schleswig-Holstein und Westfälischer TV – um die Titel.

Die Meisterschaften der Turniergemeinschaft gibt es seit einigen Jahren und es werden auch immer wieder einmal Athleten aus Sachsen-Anhalt und Sachsen zugelassen. Sie werden seit einigen Jahren stets in Schleswig-Holstein ausgetragen. Auch in diesem Jahr traf man sich auf der Anlage des TSC Glashütte, die von dem gastgebenden Verein wieder einmal perfekt auf dieses Tennisgroßereignis vorbereitet worden war.

Eine gesicherte Teilnahme hatten Spielerinnen und Spieler (U14), die auf den Plätzen 1 bis 8 der Deutschen Jugendrangliste standen. Außerdem hatte jeder Verband eine „Grundquote“, konnte also mindestens einen Spieler stellen. Ferner wurden zwei Wild Cards (WC) vergeben. Bei den U12 zählten die Ranglistenplätze eins bis vier, es gab eine „Grundquote“ und 6 WC.

TV SH 2015 U14

Weitere Infos unter

http://tvsh.tvpro-online.de/

Ein Gedanke zu “Norddeutsche Jugendmeisterschaft: Lewie Lane – der Erfolgreiche!

Schreibe einen Kommentar

Zur Werkzeugleiste springen